Aktuelle Vorgaben des Landes Hessen und der Stadt Wiesbaden zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie:

Als Schutzmaßnahme besteht die Pflicht, eine Mund-Nase-Bedeckung auch im Unterricht zu tragen.

Elterngespräche müssen telefonisch geführt werden, das Schulgelände darf nur noch von Schülern betreten werden.

–        In allen Jahrgängen findet der Unterricht nur noch im Klassenverband ohne Durchmischung der Klassen statt.

–        In den Jahrgängen 5 und 6 entfallen die Arbeitsgemeinschaften:

Für den Jahrgang 5 endet der Unterricht montags und freitags nach der 6. Stunde; für den Jahrgang 6 endet der Unterricht donnerstags nach der 7. Stunde und freitags nach der 6. Stunde. Eine Betreuung nach dem Unterricht wird nicht mehr angeboten.

–        Der Spanisch-Unterricht am Nachmittag entfällt und wird durch benoteten Distanzunterricht (Arbeitsaufträge – auch über Lanis) ersetzt.

–        Die Spanisch-/WPU-Stunde am Donnerstag im Jahrgang 7

(5. Stunde) findet nur noch klassenweise statt.

         Die Spanisch-Stunde am Mittwoch im Jahrgang 8 (1. Stunde) entfällt.

–        Die WPU-Kurse im Jahrgang 8 (Rad und Theater) entfallen.

–        Der berufsbezogene Unterricht im Jahrgang 8 findet in neuer Kurszusammensetzung (nur jeweils Schüler einer Klasse) weiter statt.

–        Die Lernwerkstätten im Jahrgang 7 entfallen an diesem Mittwoch (04.11.). Für die nächste Woche wird eine neue Gruppenzusammensetzung vorgenommen, die die klassengebundene Teilnahme wieder ermöglichen soll.

–        Für die Lernwerkstätten im Jahrgang 9 wird für die nächste Woche eine neue Gruppenzusammensetzung vorgenommen, die die klassengebundene Teilnahme weiter ermöglichen soll.

–        Die WPU-Kurse im Jahrgang 9 werden durch benoteten Distanzunterricht (Arbeitsaufträge – auch über Lanis) ersetzt.