Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab Dienstag, dem 27.04.21

Aufgrund der „Bundes-Notbremse“ gilt ab Dienstag, dem 27. April folgendes:

Der Unterricht für die Klassen 5 bis 8 findet im Distanzunterricht statt.

Für die Klassen 9 und 10 findet Wechselunterricht statt. Die Einteilung der Gruppen erfolgt durch die Klassenlehrer.
Für die Klassen 9 und 10 gelten die Regelungen zu den Selbsttests weiter.

Das Schulgebäude darf von Eltern leider nur noch nach telefonischer Anmeldung betreten werden. 
Ein gültiger Nachweis eines negativen Bürgertests (nicht älter als 72 Stunden) ist vorzulegen.

Bei dringendem Betreuungsbedarf wird in der Schule eine Notbetreuung angeboten. An der Notbetreuung kann nur eine begrenzte Anzahl von Schülerinnen und Schülern teilnehmen. Zur Teilnahme an der Notbetreuung berechtigt sind Schülerinnen und Schüler, sofern
eine Betreuung nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann, weil beide sorgeberechtigten Elternteile, in deren Haushalt sie wohnen, ihrer Erwerbstätigkeit oder ihrem Studium nachgehen müssen. Das Vorliegen dieser Voraussetzungen ist durch Bescheinigungen, insbesondere des Dienstherrn oder Arbeitgebers nachzuweisen. Entsprechendes gilt für berufstätige oder studierende Eltern, die mit einem oder mehreren minderjährigen Kindern zusammenleben und allein für deren Pflege und Erziehung sorgen.